Freitag, 29. Januar 2016

Freitagsfüller #354

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.    Das Dschungelcamp interessiert mich nicht die Bohne.

2.   Ich war erst letzte Woche mit schlechtem Ergebnis beim Friseur.

3.   Wie kann es sein, dass man motiviert und gleichsam faul ist? Ich verstehe das nicht.

4.    Mein Akku vom Smartphone ist leer.

5.   Vielleicht hätte ich gestern doch bei American Heritage Living in Hamburg noch hineinschauen sollen. Mhm...heute wäre auch noch ein Tag ...

6.    Manchmal bekomme auch ich  gute Nachrichten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine scrappige Stunde am Esstisch bei meiner Mama, morgen habe ich  einen Einkaufsbummel mit der Familie mit anschließendem Sushi-Essen geplant und Sonntag möchte ich gemütlich mit der Familie in HH frühstücken und irgendwann nach Hause fahren. Solche Wochenende liebe ich !

Montag, 25. Januar 2016

So cute - erste Gehversuche mit der Crictut Explore

Hallo ihr Lieben!

"Use yout stash!"- da gab es doch mal eine Challenge zu, oder? Jedenfalls habe ich beim  auräumen/umräumen festgestellt, dass ich noch sooo viele Lieblingspapiere habe, die ich jetzt endlich mal verbraten will und muss. Den Anfang macht ein 2011-er PP von Crate*hach* Ich wollte es nicht zerschneiden, um es noch länger zu horten und ich mochte es zu gern, als dass ich es in eine PP-Überraschungs-Pizza packen wollte (die ich so schnell losgeworden bin, dass ich es immer noch nicht glauben kann), also habe ich es als Hintergrundpapier verwendet. 


Wer mir auf Instagram folgt, der hat vll gesehen, dass ich mir die Cricut Explore gegönnt habe. Schon länger spielte ich mit dem Gedanken mir einen Plotter zuzulegen, aber der Hohe Preis und "ach-überhaupt" hinderten mich daran. Vor Kurzem startete ich dann im Lieblingsforum ein Fragen-Thema zur Cameo und dann war klar, ich MUSS eine Maschine haben. Ich stöberte im Netz und wollte "eigentlich" erst im März oder so zuschlagen...dann fand ich aber ein unglaubliches Angebot in UK und Dank eines kurzen Austausches mit der lieben Mel , bestellte ich das Ding eben sofort *lach* manchmal passieren Dinge schneller als gedacht. Oder so ähnlich.

Soooo nun, aber zum Eingemachten. Mel hat ja auf ihrem Blog schon erzählt und gezeigt, was die Cricut Explore so alles kann. Für mich als Plotter-Anfänger war das natürlich alles etwas anders und NOCH aufregender. Die Verpackung ist zwar auf Deutsch beschriftet, bei der Registrierung kann man dann aber weder Deutschland, noch unsere Sprache auswählen. Nun gut, das war dann kein großes Problem, könnte aber für andere Leute zu einem werden. Das installieren lief ohne Probleme und das Probeprojekt, welches vorgeschlagen wird, lief auch super easy. Nicht nur ich war in diesem Haushalt begeistert *g*

Vor einiger Zeit, wohlwissend, dass ich irgendwann mal einen Plotter besitzen werde *hust* habe ich das oben gezeigte Design als Freebie bei the Cut Shoppe gefunden und gespeichert. Somit musste ich mich vorerst nicht durchs selbst designen oder aus dem riesigen Speicher des Cricut-Dingens-Programm-Teil wählen. Das Anpassen der Größe dauerte etwas länger, aber einfach weil ich zu doof bin ;)

 

Ein paar kleine Schnittteilchen blieben nicht an der Klebematte hängen und mussten mit den Fingern rausgepult werden- alles nicht so schlimm, im Vergleich zur anschließend Arbeit beim Befüllen der Sterne ;) Ich mags bunt und kompliziert. Außerdem war es herrlich entspannend!


Neben ur-alt Papieren habe ich endlich auch das Oktober-Kit von Dani angetastet <3 und ein paar der tollen Crate Thickers mussten selbstredend auch mit aufs Layout. Mal sehen wie viele "Reste" ich noch verarbeite, in dem ich solche filigranen Muster hinterlege. Die Cricut wirds mir danken*g* Andererseits...es war gerade CHA...

Liebe Grüße und take care!
Eileen




Freitag, 22. Januar 2016

Freitagsfüller #353

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.    Ich sage keinem, dass ich   Shadowhunters im Fernsehen (bei Netflix) gucke ;-)

2.    Mein Lieblingspulli ist  uralt, aber sehr bequem.

3.   Mein Impulskauf beim Einkaufen  wird sich heute zeigen*lach* ich gehe zu TK Maxx um einen Schlafsack zu finden. Wahrscheinlich wandert dann aber wieder einer dieser schönen Aufbewahrungskörbe bei mei zu Haus.

4.   Ich hänge mit PL 2015 immer noch soooo und könnte eigentlich aufgeben, aber ich will es eigentlich nicht.

5.    Wenn ich heute frei hätte,  würde ich mir eine Massage, ein leckeres Frückstück in Lüneburg und eine ausgiebige Scraprunde und weiterer Einführung in meine Cricut gönnen.

6.    Meine  Kramsschublade ist ein ganzes Schränkchen im Bad....ich liebe Badekugeln (LUSH!), Kosmetik von Mary Kay und Duschgel von Bath & Body Works einfach.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine gute Aussicht- mein Pony wird geschnitten, morgen habe ich  das Ausmisten vieler Dinge und ein wenig Kreativzeit geplant und Sonntag möchte ich noch keine festen Pläne machen!

Mittwoch, 20. Januar 2016

When you go through deep waters, I´ll be with you



Hallo ihr Lieben!

Letzten Sommer waren wir in den USA und durften an einem Gottendienst in Columbus (OH) mit anschließender Taufe im Familienkreis teilnehmen. Das o.g. Zitat stammt aus diesem Gottendienst und auch wenn ich eigentlich keine Ahnung von kirchlichen Zitaten habe (wir Norddeutschen sind da eigen ;) ) gefiel mir dieses Zitat so unglaublich gut, dass ich es mit merkte. Zwei Tage später entstand dann das perfekte Foto dafür, ohne dass ich es geplant habe. Aber am besten seht ihr euch das Layout selbst an:



Am selben Tag, an dem wir den größten Scrabooking-Store meines Lebens besuchten, machten wir einen Stopp an einem Fluss, mitten im Amish Country.  Einfach weil wir ausprobieren wollten wie weit wir kommen würden, ohne ins Wasser zu fallen, wateten wir drauf los, posierten auf den Steinen für ein paar Fotos und unsere Kamerafrau machte dann das oben stehende Foto.


Verwendet habe ich die neue Kollektion von Crate (Hello Love) die ich bereits Anfang Januar bei Dani gekauft habe und ein paar Reste (u.a. Bakerstwine von SU aus 2012, glaube ich).  Die kleinen Alphas habe ich im Sale geschossen und sie sind von MME- passen sie nicht perfekt?

Entstanden ist das Layout übrigens im SLZ 63 des DP-Forums. Mein erster SLZ und ich war sooo begeistert von dem Lift, der mir geschickt wurde. Innerhalb von einer Stunde war das Layout fertig und ich musste ungeduldig warten, um euch das Layout endlich zeigen zu können*g*




Dienstag, 19. Januar 2016

Carpe Diem - Simple Stories


Hallo ihr Lieben!

Ich+Simple Stories = eine große Liebe.  Das ist nicht unbekannt (ebenso wie ich Crate Paper verehrte *lach*). Von Anfang an fand ich die Serien von Simple Stories ansprechend. Erst für´s PL, dann für das ein oder andere Urlaubsalbum und jetzt auch die Planner Serie <3 *hach* Als die ersten Videos auftauchten war klar, das MUSS ich haben. 

Es ist ja nicht so, als wäre Frau B. ihr Leben lang ohne Timer unterwegs gewesen. Ganz im Gegenteil. Im Studium nutzte ich einen Moleskine-Kalender und auf der Arbeit gab es dann Time System, zu Hause Filofax und dann haben wir ja noch einen Wandkalender. Sicher ist sicher. ;) Nun war die Frage, warum brauche ich einen neuen Kalender? Tut es der Filo (aus echtem Leder, in der Größe "personal") nicht auch? Jaaaa, klar. Irgendwie schon. Aber irgendwie reicht mir die Größe nicht. Und: Ich wollte etwas Neues. Allerdings, wie das immer so bei Onlinekäufen ist, bin ich ein Mensch des Anfassens. Ich wollte sehen wie sich der Timer in der Hand anfühlt, darin schreiben und schauen ob er zu mir passt. Das war dann auch der ausschlaggebende Punkt, warum ich mich nicht sofort für einen dieser Schmuckstücke von Simple Stories entschied. In meiner Begeisterung hatte ich aber jemandem davon erzählt und ZACK...Da war Weihnachten. :







Allein die Verpackung  ist war schon schön <3 Nicht so edel wie beim Filo, aber der Preis ist entsprechend auch ein anderer. Hinzu kommt, dass ich mich über eine bepunktete Box mit Klarsichtdeckel mehr freue als über eine noble Box, die ich erst ÖFFNEN muss, um zu sehen was drin ist*g* Ungeduld lässt grüßen. In der Eile des Auspackens an Heiligabend habe ich die Gelegenheit verpasst mich fotografieren zu lassen ;)



 [Die Startsseite*hach* ist sie nicht schön?]


[Irgendwie süß, oder? Vielleicht zu zuckrig für mich, aber momentan mag ich das sehr]

[
[Die Monatsübersichten...die ersten sind ausgefüllt und etwas "zu privat" um sie hier zu zeigen ;) ]

Das erste Blättern überraschte mich dann. Ich hatte mir ja die Videos des Herstellers und einer Leute auf Youtube angesehen, aber eine wirkliche Vorstellung hatte ich nicht- wie gesagt, ANFASSEN ist hier die Devise. Mir fiel sofort auf, dass die Seiten (bis auf die Monatsübersicht) ziemlich dünn sind und ein erster Test mit meinem geliebten Stift zeigte deutlich, dass ich diesen für den Kalender nicht nehmen kann- es sei denn das Durchdrücken auf andere Seiten stört mich nicht. Mhm. Tut es aber. Da muss wohl ein Bleistift her. 

[Hier sieht man deutlich, dass die Schrift durchdrückt, dabei nutze ich den Stift schon seit Jahren für sämtliche Journalings und hatte nie Probleme damit]

Beim Stempeln fand ich dann in meiner Sammlung immerhin ein Stempelkissen, welches nicht durchdrückt: Sahara von SU. Gut, dass ich mich in meiner Aufräumwut im vorletzten Jahr nicht von den neutralen Farben getrennt habe ;) Andere SU-Farben habe ich bisher nicht ausprobiert, werde es aber noch machen.



Wie ist das aber nun...

a) mit dem Planner- Hype: Ganz nett, aber so wirklich wird das nicht meins... glaube ich. Mir sind die Materialien viel zu schade, um in einem Planner zu versauern ;) Ich brauche außerdem PLATZ zum schreiben. Des Weiteren habe ich gern mein ganzes Jahr in EINEM Timer und möchte ihn nicht, auf Grund der Dicke, aussortieren müssen. Daher reicht es mir momentan ein wenigW ashi, ein paar Sticker und Stempelabdrücke zu nehmen, um den Planner mehr "meins" zu machen.

b) braucht man Zubehör?: Ja-und Nein. Man kann selbstverständlich das nutzen was man da hat; Stempel, Alphas, Sticker-Reste. Wenn man es aber, wie ich, farblich passend mag, dann braucht man eben doch weitere Sachen des jeweiligen Herstellers. Wer nicht so verkappt ist, der nutzt bestimmt seinen "Stash" und schmälert seine Vorräte. Es soll ja auch Menschen geben die das für PL so machen*Schulterzuck* ich bin nicht so ;) Der Shop meines Vertrauens kann das bestätigen*lach*

c) Reichen die Seiten? : Wieder ein JAIN. Das liegt alles an der Nutzungsweise. Mir, für normale Planner-Nutzung, reichen die vorgegeben Seiten im Moment noch vollkommen aus. Es gibt die Monatsübersichten und eine Woche auf 2-Seiten. Ein paar Adress-Seiten (die könnten tatsächlich mehr sein), jeweils eine Seite mit "wichtigen" Dingen des jeweiligen Monats und einen linierten Block am Ende des Timers. Wer jetzt aber den Timer als PL-Ersatz oder als Journal nutzen möchte, dem würde ich empfehlen sich die entsprechenden Seiten zusätzlich zu kaufen (z.B.1-Tag/eine Seite).

d) wie ist die Verarbeitung? Toll! Ich war, als Leder-Filo-Besitzer erst etwas skeptisch, nachdem ich gelesen habe, dass z.B. die Planner von Webster´s Pages nicht ganz soooo stabil und nett anzufassen sein sollen. Als ich dann den Carpe Diem ausgepackt habe, war ich ehrlich angetan von dem schönen Material. Die Ringmachnik macht auf mich einen guten und stabilen Eindruck (soll bei anderen Herstellen eine extreme Schwachstelle sein) und auch die Monatsübersichten sind wunderbar. Lediglich die Wochenseiten, s.o., sind etwas zu dünn für meinen Geschmack.


FAZIT:
Mein Fazit fällt deutlich aus: ICH LIEBE meinen Planner und möchte ihn nicht wieder hergeben.  Die Verarbeitung ist toll, er sieht auch noch schön aus und hat für mich die richtige Größe. Das beiliegende Kalendarium ist von der Aufteilung her genau nach meinem Geschmack und die hübschen Trennblätter sind richtig was "fürs Auge". Für das nächste Jahr werde ich mir aber wahrscheinlich andere, etwas dickere Einlagen gönnen, es sei denn Simple Stories bessert hier noch einmal nach oder bietet mir eine vernünftige Stiftalternative an (mit der ich auch schreiben kann)  ;)

Sonntag, 17. Januar 2016

Sharing some cookies

Hallo ihr Lieben!

Es ist schon eine Weile her, aber ich möchte euch diese kleine Geschichte trotzdem erzählen:

[Neuer Schal, neue Brille, Neue Frisur ;)]

Am 18.12., das letzte Wochenende vor Heiligabend, habe ich im Rahmen einer Facebook-Aktion selbstgebackene Plätzchen an Obdachlose in Hamburg verteilt. Diese Aktion fand schon zum 4. (oder gar 5.) Mal statt und  bisher waren daran immer nur 5 Leutchen beteiligt. Ich selbst wohne nicht mehr in Hamburg und bekam entsprechend davon nichts mit. Bis eine Klassenkameradin, die ich 15. Jahre lang nicht mehr gesehen oder gehört habe, mich über Facebook kontaktierte und ich durch Zufall bei ihr von dieser Aktion las. 


Da ich das entsprechende Wochenende sowieso in Hamburg verweilte, entschloss ich mich kurzfristig ebenfalls Kekse zu backen (was 2015  sonst ausgefallen wäre ;) ) und sie zu verteilen. Ich wäre aber kein Scrapper, wenn ich mich auf einfache Plastik-Tütchen beschränkt hätte, oder?

[Außerdem hatte ich so einen Grund meine neuen Stempel von Neat&Tangled auszuprobieren und gleichzeitig ein paar Marker von SU zu entstauben *g*]






Gemeinsam mit meiner Mama fuhr ich dann in die Stadt, Treffpunkt war der Hauptbahn... um 10h. Mutige Zeit, bedenkt man den Weihnachtstrubel.Erstaunlicher Weise wurde die Stadt erst gegen 11h so richtig, richtig, RICHTIG voll. Aber weiter im Text:  Nachdem gegen 10:15h eine größere Personenzahl anwesend war, wurde kurz die Lage besprochen. Es wurden anschließend Zettel mit Adressen der nächsten Anlaufstellen für Obdachlose (von denen übrigens die wenigsten am Wochenende geöffnet haben *sfz*) und kleine Gruppen bildeten sich. Insgesamt waren wir, geschätzt, 25-30 Pesonen die sich dann auf den Weg machten.


Ich entschloss mich, da ich mich in der Innenstadt sehr gut auskenne, zu Fuß die Plätze abzugehen, von denen ich weiß, dass dort immer Obdachlose anzutreffen sind. Gesagt, getan...nach etwa 20 Minuten war ich meine 15 riesigen Tüten mit Keksen (Cranberry-Haferflocken-Cookies, Schokokekse, vegane Plätzchen mit Himbeerfüllung und Haferflocken-Nuss-Plätzchen) los und bekam als Dankeschön mehr als einmal ein nettes Lächeln. 


Im nächsten  (also diesen) Jahr bin ich wieder dabei, denn es fühlte sich unsagbar gut an, mal wieder etwas Gutes zu tun; insbesondere da die angesprochene Personengruppe im Moment doch etwas unterzugehen scheint. Ich fand die Aktion jedenfalls klasse und hoffe, dass sich 2016 noch mehr Menschen einfinden.

Das obige Foto von mir habe ich gleich verscrappt. Vorgestern, also am Freitag, gab es nämlich im Lieblingsforum mal wieder eine Endlich Freitag Aktion- diesmal von Eva organisiert =) Mein erster Buchstabensalat in Sachen Layout:


Nach kurzer Überlegung schnappte ich mit die lange vernachlässigten Gelatos, etwas weißen Cardstock und ein paar Feuchttücher. Fertig war der Hintergrund. Naja, den Rest seht ihr ja selbst ;)

Bis dahin, take care

Eileen

Freitag, 15. Januar 2016

Freitagsfüller #352

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.    Die Schnelligkeit  des Alltags überrascht mich immer wieder .

2.    Dabei könnte [es] auch andersrum sein. [Sprich LANGSAM!]

3.   Ich war im  Kaufrausch. Bald mehr dazu .

4.    Es liegt ein Besteckkasten aus Silber von meiner Oma unten im Kleiderschrank.

5.   Ich muss unbedingt noch einmal Star Wars im Kino sehen.

6.    Derzeit habe ich tatsäch nur Scraokrams auf meinem Tisch stehen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Endlich Freitags im Lieblingsforum (go Eva!), morgen habe ich  einen Einkaufsbummel in Lüneburg geplant und Sonntag möchte ich, wenn das Wetter gut ist in den Wildpark und dort spazieren gehen, ansonsten quality familytime nutzen !

Freitag, 8. Januar 2016

Freitagsfüller #351

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.    Der Winter  war ja nun doch da, aber er hätte ruhig noch etwas bleiben können.
 
2.   Mein OLW zu bearbeiten, das steht im Januar noch auf meiner Liste. 

3.   Gegen kalte Füße  hilf ein lauwarmes Fußbad

4.   Es ist eindeutig besser, wenn man Spaß an der Sache hat ;)

5.    Es fühlt sich gut an,  wieder mehr Yoga zu mache.
 
6.    Meine Familie ist  mein schönstes Geschenk.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  das Counterfeit Konzert in Hamburg (! <3!) morgen habe ich  das Treffen mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich kreativ werden, den Tag mit der Familie genießen und einfach nur entspannen !

Donnerstag, 7. Januar 2016

Fallen Leaves

[fallen leaves on the ground *sing*]

Hallo ihr Lieben!

*hach* noch während ich die Fotos für das folgende Layout gemacht habe, musste ich an das o.g. Lied von Billy Talent denken und zack war der Ohrwurm da. Und ist es noch immer ;)

Da ich voll und ganz mit meinem neuen Carpe Diem Planner von Simple Stories und meinem OLW beschäftigt bin, brauchte ich etwas Inspiration, um mich an ein Layout zu setzen. Was gibt es da Besseres als Sketche? Eigentlich, ja wirklich eigentlich, suchte ich nach einem bestimmten Papier im Netz, als ich auf den neuen Skecht von Stuck?! Sketches gestoßen bin. Die Fotos die mir vorschwebten hatte ich bereits ausgewählt, da passte der Sketch dann wie der Nagel in den Sarg. 


Der Herbst in Schweden, ich verwechselte die Bilder zuerst mit dem Sommer, was anhand der Mütze selbstredend großer Quatsch war - selbst für Schweden! :D Aber jaaaa, Schweden ista uch im Herbst nett gewesen.

 Das Garn oben links ist, kurz nach dem Foto des Layouts von einer winzigen Hand übrigens zerrupft in woanders hingeklatscht worden. So ist das eben mit flinken Händen...die auch noch kreativ sind ;)


Verwendet habe ich übrigens das Oktober  Kit von Dani Peuss, welches schon ewig hier herum lag, aber dank verschiedener Abenteuer im Leben ersteinmal geschont werden sollte musste. Die Farben sind sooo schön! Lediglich das Bakerstwine und der Woodbutton ( von Shimelle) ist extra hinzugefügt. Man muss alte Schätze ja auch mal aufbrauchen, hat mir mal jemand gesagt *g*

take care!

Montag, 4. Januar 2016

...wie man am besten anfängt.

...

Hallo ihr Lieben!

Das Jahr ist frisch, ich voller Tatendrang und das Wetter bescheiden. Geändert hat sich somit zum Jahreswechsel nicht viel, oder? Aber wer hätte das auch ehrlich erwartet? Oft genug würde ich morgens gerne aufwachen, 10kg leichter, mit besserer Stimmung versehen und mit Kaffee IM Bett begrüßt werden*kicher* Genug von "wünsch dir was" am heutigen Tag ;) Fangen wir am besten an. 

Aber WIE? Ich bin ein Mensch, der einfach drauf los legt. IMMER. Kein langes Überlegen, oder Abwägen. Kurz ausatmen, sich sammeln und los gehts. Frei nach dem Motto: "Der Anfang kommt mit dem anfangen". Herrlich!

Um den Körper mal wieder in die Spur zu bringen (nach 5 Wochen vegan und anschließender Weihnachtsvöllerei mit allem was dazugehört dringend notwendig!), habe ich mich dieses Jahr mal weider entschieden 2-3 Tage Detoxing (nach Lisa Zeihsel) zu betreiben. Nicht mit Pülverchen und Hungern, sondern mit Smoothies. Jetzt mag der ein oder andere denken: "Ja neee, is klar. Das ist kein klassisches Entgiften". WEIß ICH!- mal davon abgesehen, dass man eigentlich (medizinisch betrachtet) gar nicht entgiften kann ;) Aber ich weiß auch, dass es genau das ist, was mir gut tut. Runter fahren, dem Körper und Geist mal etwas anderes zu tun geben und gleichzeitig pure Entspannung suchen/finden. Und wem das nicht gefällt, der kann gern andere Dinge tun. Ich hungere jedenfalls nicht gern. Viel lieber bin ich kreativ und dazu brauche ich Energie ;) 

Eben jene Energie hatte ich spontan am Silvester-Abend noch ehe das Essen serviert wurde. Ohne viel Material, einfach mit meinen neuen Stempeln von Neat&Tangled, ein paar Sequins und einem Ombre-Stempelkissen habe ich eine Motivationskarte für mein OLW und für meinen Carpe Diem Planner gestaltet, noch ehe die OLW-Class überhaupt gestartet ist. Es ist nichts "besonderes", es ist einfach meins und darauf kommt es schließlich an. 


 Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so sehr auf Glitter-Glitter und Co. abfahren würde ;) Aber der Vorteil an diesen Sequins ist eindeutig, dass sie nach dem aufkleben dort bleiben, wo ich sie haben will und mir nicht das ganze Zimmer und mich beglittern.

Zu Weihnachten bekam ich-oh Schreck!- ein Kalligraphie-Set geschenkt. OMG, das war noch nie meines. Aber, dank meines OLW ("OPEN"), dachte ich mir...ich geb diesen Dingen eine Chance. Klappt gar nicht so schlecht, obwohl ich keine Zeit und Lust zum Üben habe ;)

Gold, Gold, GOLD. Dieser Trend bleibt bei mir 2016 erhalten, glaube ich ...

bis dahin,

take care!
Eileen